Informationen über das Berghaus Sonnenfels
 

 

 

Das Gebirge des Bayerischen Waldes gehört zu den ältesten der Erde. Von Westen nach Osten steigen die waldbedeckten Berge stufenartig bis zum Großen Arber an. Imposant ragt seine kahle Spitze 1.456 Meter hoch auf. Bei klarem Wetter bietet sich von der Hauptkuppe aus eine beeindruckende Sicht bis zum Fichtelgebirge im Norden und den Alpen im Süden. Vom Gipfel talwärts, in rund 35 Minuten zu erreichen, wartet eine ganz besondere Einkehr auf die Wanderer: Das Berghaus Sonnenfels - mit 1.150 Metern über dem Meeresspiegel die höchstgelegene ostbayerische Paulaner-Gastwirtschaft steht direkt am Großen Arber, der Zugspitze vom Bayerischen Wald.

Unser Gastzimmer

 

 

 

 

 

 

 

Der Stammtisch

 

 

 

 

 

 

 

 

Das 1. Nebenzimmer

 

 

 



 

Mitten im Wander- und Skigebiet
Direkt hinter dem Gasthaus verläuft die Grenze zwischen der Oberpfalz und Niederbayern. Von der Terrasse aus kann der Blick weit über den Nationalpark und den Böhmerwald schweifen. Der Standort ist denkbar günstig. Dank seiner guten Lage gilt der Große Arber als Anziehungspunkt für Wanderer im Sommer und bietet im Winter den Skifahrern herrliche Pisten und Loipen. Vier Monate während der Wintersaison und vier Monate während des Sommers lädt die gehisste Paulanerfahne am Berghaus Sonnenfels zum Besuch auf ein erfrischendes Weißbier ein.

 



 

Es bleibt in der Familie
Im Jahr 2000 feiert der Traditionsgasthof sein 50-jähriges Bestehen. Vor einem halben Jahrhundert bewirtschaftete der Großvater der heutigen Wirtin, der legendäre ,,alte Krämmer Karl", das Berghaus für 22 Jahre. Danach war es 20 Jahre lang verpachtet und blieb anschließend drei Jahre geschlossen. Am 1. Weihnachtsfeiertag 1993 eröffneten die Wirtsleute Claudia und Günther Pusel die urgemütliche Wirtschaft aufs Neue. Inzwischen locken Sonnenterrasse und verschiedene Stuben, die sich auch für größere Gruppen eignen, zahlreiche Gäste an. Die meisten von ihnen kommen immer wieder. Auf dem großen Kinderspielplatz finden kleine Besucher Spaß und Abwechslung.

 



 
Bayerische Brotzeit und Paulaner Bier
Verwöhnt werden die Gäste in bayerischer Atmosphäre mit köstlichen Spezialitäten aus der Küche. Käsepätzle im Pfand´l serviert, Kaiserschmarrn, hausgemachte Bratensulz,Sonn- und Feiertags rescher Schweinebraten mit Knödel und Kraut - frisch aus dem Ofenrohr - aber natürlich auch diverse süße Leckereien lassen Gaumenwünsche wahr werden. Dazu wird den Gästen seit 1993 der Aufenthalt durch erfrischende Paulaner Biere schmackhaft gemacht. Unterhaltung verspricht in der Wintersaison die tägliche Herzl-Party im alten Gastzimmer, die so manches ,,Anbandln" ermöglicht.